Diesmal sind es Syrer und Iraner


von Tageblatt-Redaktion

Diesmal sind es Syrer und Iraner
Foto: Sabine Larbig

Görlitz. Nachdem die Bundespolizei-Dienststelle in Ludwigsdorf am Montag über die Feststellung von zunächst 27 syrischen Migranten im Zusammenhang mit einer nächtlichen Schleusung in Hagenwerder und von 33 Syrern, die am Vormittag in Deschka (Gemeinde Neißeaue) angetroffen wurden, berichtet hatte, klingelte das Telefon erneut an diesem Montag. Das sollte insgesamt noch weitere dreimal in der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf passieren.

So hatte ein Waidmann kurz nach 17 Uhr über mehrere Personen in einem Waldstück nahe der Görlitzer Fichtenhöhe (B115) informiert.
Kurz darauf sind dort 13 Männer aus Syrien aufgegriffen worden. Nach einem zweiten Hinweis stellten die Einsatzkräfte zwei Syrer, die sich vor einer Einkaufseinrichtung in Kodersdorf aufhielten. Der dritte Hinweis führte zu einer iranischen Frau, die sich gemeinsam mit ihren vier männlichen Begleitern zum Görlitzer Bahnhof begeben hatte. (ots)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 4?