Der letzte Kohle- Schlepper?


von Tageblatt-Redaktion

Der letzte Kohle- Schlepper?
Foto: Joachim Rehle

Weißkeißel/Region. Rentner Reinhard ist definitiv in der Region einer der wenigen seines Berufsstandes – ob er der letzte seiner Art ist, ist offen. Fakt ist aber, dass der Skerbersdorfer den begehrten Brennstoff Kohle noch immer treppauf und treppab schleppt und dafür „unter’m Sack geht“, wie es im Berufsjargon heißt.

Aktuell muss Reinhard nicht mehr so viel wie sonst schleppen. Denn Briketts sind teuer geworden und kaum noch zu bekommen. Daher wird im Kohlehandel von Carsten Kollar aus Weißkeißel jetzt Holz ausgefahren, was Reinhard die Arbeit erleichtert. Wie lange es sogenannte Kohlenkerle wie ihn und den Berufs-Kohleschlepper noch geben wird, bleibt abzuwarten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 4?