Corona: Mehr als 500 Tote im Kreis


von Tageblatt-Redaktion

Corona: Mehr als 500 Tote im Kreis

Landkreis. 501 Menschen sind im Landkreis Görlitz seit März am oder mit dem Coronavirus gestorben. Das teilte das Kreis-Gesundheitsamt am Mittwochmittag mit. Zwischen dem 25. Dezember und dem 4. Januar starben 25 Personen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion. Es handelt sich dabei um sechs Frauen und 19 Männer im Alter von 61 bis 95 Jahren. Sie stammen aus Görlitz (sechs Personen), Zittau (drei), Löbau, Niesky und Weißwasser (je zwei) sowie aus Olbersdorf, Oybin, Bad Muskau, Bertsdorf-Hörnitz, Boxberg, Ebersbach-Neugersdorf, Rothenburg, Trebendorf, Waldhufen und Krauschwitz.

Auch die Zahl der Neuinfektionen steigt wieder an. Binnen 24 Stunden wurden dem Gesundheitsamt 392 neue Infektionen mit dem neuartigen Virus gemeldet. Die 7-Tages-Inzidenz liegt im Landkreis nun bei 400. (sb)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 5.