Bundespolizei ertappt „überfällige“ Ukrainer


von Tageblatt-Redaktion

Bundespolizei ertappt „überfällige“ Ukrainer
Foto: Hagen Linke

Krauschwitz. Kurz nach Mitternacht stoppten Bundespolizisten im Krauschwitzer Ortsteil Podrosche (Gemeinde Krauschwitz) einen polnischen Ford Mondeo aus dem Raum Warschau. Hinter dem Steuer trafen sie allerdings auf einen ukrainischen Kraftfahrer (26), der von einem ukrainischen Landsmann (31) auf dem Beifahrersitz begleitet wurde. Die Ordnungshüter stellten fest, dass der 26-Jährige die zulässige Aufenthaltsdauer um 760 Tage überschritten hatte. Auch der 31-Jährige war mit 69 Tagen längst „überfällig“.

Weil der jüngere Ukrainer offensichtlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird gegen ihn nun auch deshalb ermittelt. Bei den straßenverkehrsrechtlichen Ermittlungen ist nun auch zu klären, inwiefern der Mann gegen das Ausländerpflichtversicherungsgesetz verstoßen hat. Schließlich fehlte dem ausländischen Pkw die Haftpflichtversicherung. (red/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.