Boxberger Schulaula steht jetzt unter Denkmalschutz


von Tageblatt-Redaktion

Boxberger Schulaula steht jetzt unter Denkmalschutz
Als Zeugnis der DDR-Baukunst steht die Aula seit kurzem unter Denkmalschutz. Fest steht bereits, dass das Bild des sorbischen Mädchens erhalten bleiben soll. Somit darf dieser Teil der Fassade von außen nicht gedämmt werden. Foto: Constanze Knappe

Boxberg. In mehreren Bauabschnitten hat die Gemeinde Boxberg ihr Schulgebäude, welches von Grund- und Freier Oberschule genutzt wird, auf Vordermann gebracht. Dringend nötig hätte das auch die Aula, die sich in einem separaten Anbau befindet. Größere Veranstaltungen sind darin nicht erlaubt. Dazu müssen Grund- und Oberschule auf die Turnhalle ausweichen, beispielsweise zu den Schuleingangsfeiern.

Seit kurzem steht die Aula unter Denkmalschutz. Darüber informierte Bauamtsleiterin Cortina Kokles unlängst den Gemeinderat. „Aus der DDR-Baukunst ist noch vieles vorhanden, was Denkmalschützer ganz hübsch finden“, sagte sie. Das setzt für die beabsichtigte Sanierung jedoch ganz neue Prämissen. Es sei „bereits sicher, dass die Fassade mit dem sorbischen Mädchen erhalten bleiben muss“. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 7 und 8.