Bad Muskauer erhalten Breitband-Post


von Tageblatt-Redaktion

Bad Muskauer erhalten Breitband-Post
www.pixabay.com

Bad Muskau. Die Stadt erhält eine geförderte Breitbandversorgung durch Glasfaserkabel. Wer einen Glasfaseranschluss bis ins Haus bekommt, muss dafür nichts zahlen. Vorausgesetzt, er erhält ein gemeinsames Anschreiben von Landkreis und Telekom mit einer Gestattungsvereinbarung. Die Versendung dieser Verträge erfolgt derzeit in Bad Muskau.

Doch die Amtspost führte in den letzten Tagen zu zahlreichen Anrufen, Anfragen und Rückfragen von Bürgern in der Stadtverwaltung. Wie Bürgermeister Thomas Krahl dazu informiert, sei es wichtig, dass Grundstückseigentümer die Vereinbarung ausfüllen, unterschreiben und in der angegebenen Frist zurückschicken. „Ohne dies kann die geförderte Maßnahme nicht kostenfrei umgesetzt werden“, so Krahl. (red/sab)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.