Bürger-Meinung bei Trafo-Haus-Gestaltung gefragt


von Tageblatt-Redaktion

Bürger-Meinung bei Trafo-Haus-Gestaltung gefragt
Eines der drei Motive, die für das Trafohäuschen zur Auswahl stehen. Foto: SWW

Weißwasser. Unter dem Motto „Ihre Stimme zählt!“ sorgen die Stadtwerke Weißwasser (SWW) nun im wahrsten Sinne des Wortes für gelebte Demokratie und rufen die Bürger zu einer Abstimmung auf. Konkret geht es dabei um Unterstützung und Stimmenabgabe bei der Auswahl eines Motivs für die Trafo-Station an der Heinrich-Heine-Straße in Weißwasser, direkt neben der Wohnstätte „Crystal“ vom Martinshof Rothenburg. Diese Trafostation wird nun instand gesetzt und soll danach äußerlich zum Hingucker und Kunstobjekt mit Botschaft werden. So, wie schon viele Vorgänger im Stadtgebiet. Erinnert sei dabei an die zuletzt öffentlich eingeweihten und gestalteten Trafo-Häuschen bei der Waldeisenbahn mit typischen Kleinbahn-Motiven und an der Berliner Straße, wo Bäume, Wasser und Wellen auf das Lausitzer Seenland hinweisen.

Wer meint, gesucht würden nun Ideen für Gestaltungsvorschläge, der irtt. Dazu wäre die Zeit bis zur baulich-technischen Fertigstellung der Trafo-Station zu kurz. Vielmehr gibt es bereits drei von regionalen Streetart- und Airbrush-Künstlern vorgelegte Motive. Die reichen von künstlerisch umgesetzten Bezügen zu Klimaschutz und Strukturwandel bis hin zum regionalen Touristenmagnet Rakotzbrücke.

Teilnehmen an der Umfrage kann jeder, der Interesse hat. Teilnahmeschluss ist der 31. März 2022. Laut Stella Dembny wird das finale Motiv in der nächsten STARK-Ausgabe, der kostenlosen Zeitschrift der Stadtwerke Weißwasser, vorgestellt.

Hier geht es zur Motiv-Abstimmung

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 5 und 8?