Auffällige Fahrmanöver auf Bad Muskauer Parkplatz


von Tageblatt-Redaktion

Auffällige Fahrmanöver auf Bad Muskauer Parkplatz
Foto: Hagen Linke

Bad Muskau. Auffällige Fahrmanöver eines polnischen Kraftfahrers haben in der vergangenen Nacht in Bad Muskau die Polizei auf den Plan gerufen. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hatte gegen 2. Uhr einen Pkw beobachtet, der auf dem Parkplatz "Eiland" Kreise fuhr, "als handele es sich um ein Fahrschulauto", so ein Polizeisprecher.

Die Ordnungshüter stoppten den BMW, ließen sich von dem BMW-Lenker die Papiere zeigen. Schon dabei hatte der Mann (47) Mühe und wirkte abwesend. Auf die Frage, was er auf dem Parkplatz tue, hatte er keine Antwort.
Die Frage, ob er getrunken habe, verneinte er.

Als er aber zum Öffnen des Kofferraumes aussteigen sollte, verlor er schließlich das Gleichgewicht. Der Grund für die Gleichgewichtsprobleme fand sich anschließend im Kofferraum. Neben verschiedenen alkoholischen Getränken lag dort auch eine Flasche mit Hochprozentigem. Kollegen vom Polizeirevier Weißwasser übernahmen den Trunkenbold, der zum Zeitpunkt der Feststellung umgerechnet 2,2 Promille Atemalkohol intus hatte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 6?