Andreas Friebel beim MDR-Sachsenspielgel


von Tageblatt-Redaktion

Andreas Friebel beim MDR-Sachsenspielgel
Andreas Friebel. Foto: MDR/Marco Prosch

Weißwasser/Dresden. Am heutigen Mittwoch moderiert Andreas Friebel erstmals das Regionalmagazin MDR-Sachsenspielgel aus dem MDR-Landesfunkhaus Sachsen: 19 Uhr im MDR-Fernsehen sowie in der ARD-Mediathek. „In Weißwasser werden alle Jungs mit Schlittschuhen an den Füßen geboren“, heißt es, wenn über die kleine sächsische Stadt berichtet wird. Eishockey hat das Leben von Andreas Friebel deshalb viele Jahre bestimmt, auch wenn es für die große Karriere auf dem Eis nicht gereicht hat. Über 18 Jahre begleitete er die Lausitzer Füchse als Pressesprecher. Noch ein bisschen länger ist er schon für die Radioprogramme des MDR im Einsatz und berichtete unter anderem über Dynamo Dresden, Erzgebirge Aue und den Chemnitzer FC, auch als Moderator des „Langen Fußballsamstag“ bei den Radio-Kollegen von MDR Aktuell.

Seit Januar 2020 steht der Lausitzer für den Sport im MDR-Sachsenspiegel-Studio und begleitet als kompetenter Reporter Fußball- und Eishockey-Spiele. Ab sofort verstärkt der Vater von zwei Töchtern nun auch die Moderatoren-Riege beim Sachsenspiegel. (red/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 7?