Am Sonntag feiert Sagar Museumsfest


von Tageblatt-Redaktion

Am Sonntag feiert Sagar Museumsfest

Sagar. Nachdem das Corona-Virus dem Museum Sagar sowohl bei der Saisoneröffnung als auch beim Deutschen Mühlentag einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht hat, soll nun die nicht eröffnete Saison mit dem traditionellen Museumsfest beendet werden. Am 20. September wird von 10 Uhr bis 18 Uhr, natürlich unter Beachtung der bekannten Hygieneregeln, wieder allerhand Interessantes geboten.


Die neue Sonderausstellung wird an diesem Tag eröffnet. Sie widmet sich zwei Hobbyfotografen aus Krauschwitz und steht unter dem Thema „RückBlende“. Der Sagarer Holzkünstler Michael Handke wird eine Auswahl seiner Arbeiten zeigen. Die Waldschule des Kreisforstamts ist zu Gast. Natürlich sind auch wieder alle funktionsfähigen Maschinen in Aktion zu erleben. Ein Stand lädt zum Flechten von Blütenkränzen ein. Am Nachmittag zur Kaffeezeit bringt die Kita „Spatzennest“ aus Sagar den Gästen ein Ständchen. Das Team des Fördervereins und seine Helfer sorgen für das leibliche Wohl, es gibt Gekochtes, Gegrilltes, Gebackenes und Gebrautes. Übrigens: Besucher, die mit einem Oldtimer anreisen, erhalten freien Eintritt. (red/fth)

Anreise-Hinweis: Wegen der Bauarbeiten zur Sanierung der Ortsdurchfahrt ist das Museum nur aus Richtung Rothenburg zu erreichen. Besucher aus Richtung Bad Muskau/Krauschwitz müssen über Weißkeißel fahren.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 4 und 7?