Am Motorroller stimmt nichts


von Tageblatt-Redaktion

Am Motorroller stimmt nichts
Foto: Hagen Linke

Bad Muskau. Ein polnischer Motorroller-Fahrer hat am Sonntagmorgen gegen 6.30 Uhr mehrere Vorschriften zugleich verletzt. Der 18-Jährige war Bundespolizisten in der Schulstraße mit seinem Leichtkraftrad aufgefallen. Bei einer anschließenden Überprüfung seines fahrbaren Untersatzes stellten die Uniformierten fest, dass das Kraftrad nicht versichert, an der Fahrgestellnummer manipuliert und es möglicherweise im Frühjahr 2019 gestohlen worden war. Als der junge Mann dann seinen Ausweis aus dem Portemonnaie kramte, fiel der Blick auch auf ein Cliptütchen. In diesem kam anschließend Marihuana (ca. drei Gramm) zum Vorschein. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte schließlich positiv. Was allerdings fehlte, war der Führerschein. Polnische Behörden teilten auf die entsprechende Anfrage hin mit, dass keine Fahrerlaubnis ausgestellt wurde.

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser übernahm den Fall vor Ort. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Auslandspflichtversicherung, wegen Urkundenfälschung, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss berauschender Mittel, wegen Diebstahls bzw. Hehlerei sowie wegen Besitzes von Betäubungsmitteln. (ots/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 1.