Am Bärwalder See geht die Badesaison heute zu Ende


von Tageblatt-Redaktion

Am Bärwalder See geht die Badesaison heute zu Ende
mposant ist es schon, wie die Häuser am Haken schweben, bevor sie der Schwerlastkran auf die Pontons im Wasser hievt. Foto: Constanze Knappe

Boxberg. Heute darf letztmalig in dieser Saison am Bärwalder See gebadet werden. Vielleicht nutzt ja noch jemand ganz mutig diese Gelegenheit. Am 15. September endet wie in jedem Jahr die Badesaison an Sachsens größtem Binnensee. Darauf weist die Gemeindeverwaltung Boxberg hin. In dem Zusammenhang bedankt sich Bürgermeister Hendryk Balko (WV Boxberg) bei allen ehrenamtlichen Ordnungs- und Sicherheitskräften, den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde und der DRK Wasserwacht für die Absicherung von Veranstaltungen und des Badebetriebs.

Voraussichtlich am 21. September werden am Klittener Ufer die letzten beiden schwimmenden Häuser auf Pontons gesetzt und an ihren endgültigen Standort gebracht. Damit ist die aus 26 schwimmenden Häusern bestehende Ferienanlage auf dem Bärwalder See komplett. Wegen der Schwerlasttransporte ist ab dem 19. September mit Einschränkungen auf dem Besucherparkplatz in Klitten zu rechnen. Das Betreten aller infrastrukturellen Anlagen, vor allem der Schwimmstege, erfolgt auf eigene Gefahr. Außerhalb der Saison vom 1. November 2022 bis 31. März 2023 ist dies grundsätzlich nicht gestattet. (cok)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 9.