20-jähriger Gablenzer erneut vor dem Richter


von Tageblatt-Redaktion

20-jähriger Gablenzer erneut vor dem Richter
Gericht Utensilien stock.adobe.com

Weißwasser. Das hätte sich der Gablenzer ersparen können: Seine erste  Verhandlung im Herbst 2019 wurdee ingestellt mit zwei Auflagen: 30 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten, das hat der junge Mann auch geschafft. Nur mit dem Täter-Opfer-Ausgleich blieb er auf der Strecke. Deshalb musste er jetzt erneut vor Gericht. Im Februar hatte er den Außenspiegel eines Skoda Oktavia abgetreten (Sachschaden  1.583,91 Euro), wenig später im Kaufland Kaugummis im Wert von 4,65 Euro gestohlen.

Ein neuer Tatvorwurf kam hinzu. Im September 2019 ließ der Mann  eine Flasche Wodka im Wert von 14,99 Euro mitgehen. Wegen seines Alkoholproblems gab es wieder milde Strafen: er muss bis zum 30. August dreimal die Suchtberatung in Weißwasser kontaktieren und weitere  Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 8 und 1.