18 neue Fälle: Kreis überschreitet Corona-Grenzwert

Freitag, 09. Oktober 2020

Weißwasser/Landkreis Görlitz. Die Corona-Pandemie nimmt in der Region zu. Das geht aus den Zahlen vom Freitag des Gesundheitsamtes hervor. Demnach stieg die Zahl der infizierten Personen im Landkreis aktuell auf 70, 18 mehr als noch am Donnerstag. Getrieben wird diese Entwicklung von Infektionen überall im Kreisgebiet.

Die Neuinfizierten leben in Zittau (6), Bertsdorf-Hörnitz (2), Mittelherwigsdorf, Seifhennersdorf, Olbersdorf (jeweils 1), Görlitz (5), Trebendorf und Vierkirchen (jeweils 1). Weiterhin werden drei Personen in Krankenhäusern stationär behandelt, davon eine intensivmedizinisch.

Entwarnung fürs Rathaus

Auf Grund der Vielzahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen sei der Grenzwert von 51 Fällen im Landkreis Görlitz am Freitag erreicht worden, sagt Landkreis-Sprecherin Julia Bjar. Groß- und Sportveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern müssen auch bei bestätigtem Hygienekonzept entweder abgesagt oder die Besucherzahl auf unter 1.000 gesenkt werden. Erst wenn der 7-Tage-Wert eine Woche lang unter die Marke von 51 Neuinfektionen fällt, dürfen Großveranstaltungen wieder stattfinden.

Entwarnung gibt’s vorerst im Rathaus Weißwasser. Laut Stadtsprecher Wulf Stibenz sei das Testergebnis von OB Pötzsch negativ, so dass Amtsgeschäfte in der Stadtverwaltung weiter normal laufen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?