Ärzte können nach Pfingsten frei impfen


von Tageblatt-Redaktion

Ärzte können nach Pfingsten frei impfen
www.pixabay.com

Görlitz. 83 neue Corona-Infektionen meldete das Gesundheitsamt für den Landkreis Görlitz am Dienstag. Auch weitere Tote sind zu beklagen: Zwischen dem 9. und 13. Mai sind vier Personen gestorben. Gute Nachrichten gibt es weiter bei der Sieben-Tage-Inzidenz: Der Landkreis gab sie am Dienstag mit 127,81 je 100.000 Einwohner an; das Robert-Koch-Institut, dessen Zahlen für Lockerungen entscheidend sind, mit 91,4 und damit unter der Grenze von 100.

Zur Nachricht der Schulöffnungen ab Donnerstag gab der Landkreis auch bekannt, dass die Alkoholverbotszonen ab Mittwoch aufgehoben sind. Auch die Impfpriorisierung in Arztpraxen wird ab 24. Mai aufgehoben. Damit dürfen niedergelassene Ärzte im Landkreis jeden mit allen zugelassenen Impfstoffen impfen. Mediziner können nun frei entscheiden, welche Patienten sie zuerst impfen. (red/fth)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 9 und 2.